Die Schweiz


Die Schweiz ist ein kleines Land in Westeuropa mit 8,1 Millionen Einwohnern. Seine Fläche von 41‘285 Quadratkilometern entspricht lediglich 0,15 Prozent der gesamten Erdoberfläche.

 

Die Schweiz grenzt im Norden an Deutschland, im Osten an Österreich und Liechtenstein, im Süden an Italien und im Westen an Frankreich.

 

Die Schweizer Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen Sprach- und Religionsgruppen zusammen. Die historischen Wurzeln des Landes gehen zurück auf 1291, der moderne Nationalstaat wurde jedoch erst 1848 gegründet. Die Schweizer Bevölkerung macht 1,5 Prozent der Gesamtbevölkerung Europas aus, nichtsdestotrotz ist das Land wirtschaftlich vergleichsweise stark.

 

Drei Hauptmerkmale prägen das politische System des kleinen und kulturell vielfältigen Landes:

  • Die Schweiz ist ein föderalistischer Bundesstaat mit 26 Gliedstaaten, den Kantonen. Die Kantone ihrerseits zählen rund 2‘250 Gemeinden (Städte und Dörfer).
  • Das politische System ist geprägt von der starken Mitwirkung des Volkes durch die direkte Demokratie. Neben der Teilnahme an Wahlen nimmt die Schweizer Stimmbürgerschaft über Referenden und Volksinitiativen direkten Einfluss auf die wichtige parlamentarischen Entscheide.
  • Die Konkordanzdemokratie ist eine weitere Besonderheit des schweizerischen Systems. Die Institutionen sind derart ausgestaltet, dass sie die kulturelle Vielfalt repräsentieren und dass alle grösseren politischen Parteien an der Regierung teilhaben. Dies führt dazu, dass sich die politische Macht nicht in einer Hand konzentriert, sondern auf viele Akteure verteilt.

Unterrichtsmaterial

Jedes Jahr am 1. August wird in der Schweiz gefeiert: Die Schweizerinnen und Schweizer denken an das Jahr 1291 zurück, als sich die Einwohner von Uri, Schwyz und Unterwalden zusammenschlossen und sich gegenseitige Unterstützung geschworen haben. Aus diesem sagenumwobenen Bündnis hat sich die Schweiz entwickelt: Eine Geschichte mit vielen wichtigen Stationen.

Lehrplanbezug

2. Zyklus

NMG.8.1

Die Schülerinnen und Schüler können sich mit Beschreibungen und Zuschreibungen zu Räumen und Bevölkerungsgruppen in der Wohnregion und in der Schweiz auseinandersetzen, sich dazu informieren, Vergleiche vornehmen sowie Aussagen überprüfen und einschätzen (z.B. Was ist typisch? Was ist anders? Zuschreibungen, Klischees, Realitäten).

3. Zyklus

RZG.5.1

Die Schülerinnen und Schüler können Entstehung und Entwicklung der Schweiz erklären.

 

RZG.5.2

Die Schülerinnen und Schüler können aufzeigen, wie Menschen in der Schweiz durch wirtschaftliche Veränderungen geprägt werden und wie sie die Veränderungen gestalten.

 

FS1E.5.A.1

Die Schülerinnen und Schüler können die Sprachenvielfalt in der Schweiz beschreiben.


               EDA Präsenz Schweiz – PRS

NEWSLETTER
NEWSLETTER